Konferenz
Zwei Tage Wissenstransfer zu RFID & wireless IoT.

RFID & Wireless IoT par excellence

Führendes Wireless-IoT-Event zog 2017 mehr Aussteller, Besucher und Referenten als je zuvor an!

Alle Rekorde eingestellt: Die RFID & Wireless IoT tomorrow konnte 2017 zum siebten Mal in Folge wachsen und den Besuchern ein noch kompletteres Bild von den Möglichkeiten der wireless-Technologie heute und morgen präsentieren.

Developer Day 2017
Am Developer Day stand die Technologie im Mittelpunkt!

Neueste technologische Entwicklungen am Developer Day!

Am Mittwoch, dem 27. September, begann die RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 mit dem Developer Day. Die 39 Vorträge in vier Expertenforen boten den Teilnehmern Innovationen aus der Perspektive von Entwicklern, Experten, Beratern, Produktmanagern und Vertretern der europäischen Spitzenforschung. In vier Foren zu „State of the Art“-Themen bot der Developer Day einen einzigartigen Blick auf RFID, NFC, BLE, Wifi, LPWAN und weitere wireless-Technologien heute und morgen!

Diese Themen standen am Developer Day im Vordergrund:

 

"Ich bin von diesem Event wirklich beeindruckt. Zusätzlich zur Fachausstellung wird ein sehr hohes technologisches und wissenschaftliches Niveau geboten. Das ist wirklich eine Triple-A-Veranstaltung." - Wasim Raad, Leiter RFID-Labor, King Fahd University of Petroleum and Minerals

User Day 2017
Am User Day drehte sich alles um die Anwender!

Erfolgreiche Use Cases und Anwendungserfahrung am User Day!

Der User Day am Donnerstag, dem 28. September 2017, bot Anwendungserfahrung direkt aus der Praxis! Erfolgreich realisierte Use Cases standen im Mittelpunkt der insgesamt fünf thematisch unterteilten Fachforen. Die Teilnehmer erhielten exklusive Einblicke in RFID- und Wireless IoT-Anwendungen in Prozessen unterschiedlichster Unternehmen. Erfahrene Anwender und Lösungspartner präsentierten gelungene Prozessoptimierung - und berichten über den Weg von der Idee bis zur Inbetriebnahme.

Der User Day bot fünf Foren zu folgenden Schwerpunkten:

"Ich werde die RFID & Wireless IoT tomorrow allen unseren Zulieferern, Integratoren und Lösungspartnern empfehlen! Hier erfährt man sowohl alles über den State of the Art als auch über die Technologien von morgen. Das Event bringt Industrie, User und Systempartner zusammen." - Juan Echevarria Cuenca, Technical Innovation Manager, Santander City Council

Ausstellung 2017
Auf der Ausstellungsfläche trafen Besucher die führenden Wireless-Experten aus aller Welt!

Die erfahrensten RFID- und Wireless-IoT-Anbieter zeigten ihre Produkte und Lösungen!

Die Ausstellung der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 konnte im Vergleich zum Vorjahr qualitativ und quantitativ noch einmal zulegen: Mit 56 Messeständen stellte über ein Drittel mehr Unternehmen als im Vorjahr aus. Unter ihnen waren zahlreiche internationale Anbieter, die zum ersten Mal auf dem europäischen oder deutschen Parkett ausstellten.

Damit wird die RFID & Wireless IoT tomorrow ihrem Anspruch als europäisches Leit-Event für wireless IoT gerecht. Die Ausstellung der RFID & Wireless IoT tomorrow präsentierte zahlreiche Neuerungen zum ersten Mal einem europäischen Fachpublikum.

Hardwareanbieter, Softwareanbieter, Systemintegratoren, Lösungsanbieter, Industrieverbände und führende Forschungsinstitute stellten bewährte Lösungen und Weltneuheiten aus. Die Aussteller zeigten sich sehr zufrieden mit dem Andrang an den Messeständen: Trotz der Vergrößerung war die Ausstellung 2017 voller als je zuvor!

„Die RFID & Wireless IoT tomorrow mit ihrem Mix aus hochkarätigen Vorträgen sowie der internationalen Präsenz von Anbietern und Kunden deckt das ganze RFID-Spektrum ab. Egal welcher Aspekt für den Besucher von Interesse ist, er wird mit Sicherheit die richtigen Gesprächspartner dort finden. Besonders hervorzuheben ist jedoch, dass die RFID & Wireless IoT tomorrow ihrem Namen wirklich gerecht wird. Denn es sind gerade die innovativen Aspekte der Identifikationstechnik, die auf diesem Kongress adressiert werden. Ein Muss für jeden, der sich mit anspruchsvollen Anforderungen an die RFID-Technik den Herausforderungen der Zukunft stellen möchte.“ - Dieter Horst, Head of product management SIMATIC Ident, Siemens

RFID & Wireless IoT Research & Solutions Award 2017
Vier herausragende Wireless-Projekte wurden mit dem RFID & Wireless IoT Research & Solutions Award ausgezeichnet.

Herausragende Projektteams mit RFID & Wireless IoT Research & Solutions Award ausgezeichnet!

Auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 wurde zum ersten Mal der RFID & Wireless IoT Research & Solutions Award verliehen. Die Laudationen der vier durch die Fachmagazine „RFID im Blick“ und „RFID & Wireless IoT GLOBAL“ geehrten Projekte zeigten deutlich, dass sich durch Nachhaltigkeit und Entschlusskraft branchenübergreifend ein Signal pro Innovation setzen lässt:

  • Das neue Universitätshospital Aarhus implementierte während des Neubaus eine IoT-Referenzarchitektur mit über 2.000 RFID- und Wifi-Readern, die die intralogistischen Prozess in einem der größten Krankenhauskomplexe Nordeuropas nachhaltig optimieren.
  • Das Architekturbüro und Designstudio Carlo Ratti hat am historischen Firmensitz der Agnelli-Stiftung in Turin das erste IoT-Gebäude der Welt geschaffen: Mit Technik von Siemens steuert sich das Gebäude selbst und spart auf diese Weise Energie.
  • Die nordspanische Stadt Santander setzt Smart City tatkräftig um: Tausende Wireless-Sensoren messen den Füllstand von Mülltonnen, erleichtern die Parkplatz-Suche und ermöglichen einen besseren Kontakt zwischen Stadt und Bürger.
  • Die Emmy Noether Group for Quantum Sensing des Walter-Schottky-Instituts der Technischen Universität München entwickelte ein holografisches Abbildungsverfahren, das die Strahlung eines WLAN-Senders analysiert und damit dreidimensionale Bilder der Umgebung erzeugt.

Wie alles begann

Das erste Event der „RFID & Wireless IoT tomorrow“ fand 2011 in Hamburg statt. Das eintägige Event bot 10 Vorträge und wurde durch 6 Aussteller unterstützt.

2012 wurde das Event auf zwei Tage erweitert und bietet seitdem einen Rahmen sowohl für technische Fragen als auch für praktische Erfahrungen und die Vorstellung von Anwendungsfällen. Heute besteht die Konferenz aus dem Developer Day mit vier Foren, dem User Day mit fünf Foren und bietet über 85 Vorträge über zwei Konferenztage. Das inhaltliche und qualitative Wachstum der RFID & Wireless IoT tomorrow seit ihrem ersten Jahr ist bemerkenswert.

Auch Anja Van Bocxlaer, Herausgeberin der Fachmagazine „RFID im Blick“ und „RFID & Wireless IoT Global“, zog angesichts des starken Besucheranstiegs in 2017 ein rundum positives Fazit der Entwicklung der RFID & Wireless IoT tomorrow:

„Die Internationalität des Events ist 2017 erneut angestiegen: Wir konnten Aussteller, Referenten und Teilnehmer aus über zwanzig Nationen in Düsseldorf begrüßen. Als Treffpunkt für Wireless-Experten aus aller Welt wird die RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 ihrem Anspruch als führendes europäisches Event gerecht. Im kommenden Jahr möchten wir dieses höchste Niveau weiter ausbauen!“ - Anja Van Bocxlaer, Veranstalterin, Herausgeberin, „RFID im Blick“ und „RFID & Wireless IoT Global“


RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 Sponsors