Aktuelles
Entdecken Sie die Vielfalt und Tiefe der Veranstaltung.

Mit Siemens volle Kraft voraus in die digitale Transformation

UHF-RFID ist eine Technologie zur Digitalisierung industrieller Prozesse

Auf der RFID & Wireless IoT tomorrow gibt Siemens als Sponsor, Aussteller und Referent einen Überblick über bereits erfolgreich realisierte Transformationsprojekte. Darüber hinaus erhält der Besucher einen Ausblick auf den zukünftigen Einsatz von cloud-basierten IoT-Betriebssystemen.

Event-Info
9.00 Uhr - 17.00 Uhr
27. und 28. September 2017
Düsseldorf

Mit UHF-RFID-Technologie die letzte Meile der Digitalisierung überbrücken

RFID ist ein Schlüssel zur Digitalisierung – was nach einem puren Marketing-Slogan klingt, lässt sich mit realen Benefits für Unternehmen jeder Größe füllen. Die Digitalisierung schafft die Basis einer Transparenz, die zahlreiche Prozessoptimierungen ermöglicht: Beschleunigung der Prozesse, Reduzierung von Fehlern, energieeffizientes Agieren und steigende Qualität, sowohl in der Prozess- wie auch in der Fertigungsindustrie. Dieter Horst, Siemens Produktmanager Simatic Ident, sieht die UHF-RFID-Technologie dabei in einer tragenden Rolle:

„Nur UHF-RFID bietet die Möglichkeit, die 'letzte Meile' zwischen Produktionsnetzwerk, ERP-System und Objekten, die über keine eigenen Kommunikationstechnologien verfügen, zu überbrücken. Physische Assets, wie beispielsweise Behälter, erhalten auf diesem Weg ein digitales Abbild im IoT und lassen sich auf neue, verbesserte Art managen.“ - Dieter Horst, Produktmanager Simatic Ident, Siemens

Vortrag im Forum „Technologie & Hardware“: Wie UHF-RFID-Reader Teil des IoT werden

Am 27. September wird Marc Tenner, Product Sales Development Manager Industrial Identification, Siemens, mit seinem Vortrag im Forum „Technologie & Hardware“ ein Zeichen für die Digitalisierung setzen. Sein Vortrag wird die Kongressteilnehmer motivieren, sich intensiv mit der digitalen Transformation in der Industrie auseinanderzusetzen. „Es gibt keinen Grund, in Sachen digitaler Transformation weiter abzuwarten oder auf die Bremse zu treten: Es gibt zahllose Möglichkeiten, bestehende Anlagen mittels RFID, Sensorik und Cloud-Lösungen zu digitalisieren. Und der Weg dorthin ist oft einfacher, als viele annehmen“, gibt Marc Tenner einen Ausblick.

In der Ausstellung Siemens RFID-Systeme, Cloud-Anwendungen und Automatisierung erleben

Siemens präsentiert nicht nur UHF-RFID-Reader der neuesten Generation, sondern alles, was Unternehmen für ihre Digitalisierung benötigen: Durch RFID und eine Cloud-Umgebung, wie die Siemens MindSphere, entsteht eine ganzheitliche Konnektivitäts-Infrastruktur. Die Experten von Siemens erklären, wie sich etwa das Behältermanagement mittels UHF-RFID digitalisieren lässt oder Produktionsprozesse sicher automatisiert werden können.

Siemens ist Sponsor der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017!

Siemens zeigt und erläutert an bereits realisierten Projekten, dass die „DigitaleTransformation“ nicht immer komplex sein muss. Die Siemens-Experten beraten auf der RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 und werden der weitverbreiteten Ansicht entgegen wirken, Digitalisierung müsse aufwendig, komplex oder sogar teuer sein.


RFID & Wireless IoT tomorrow 2017 Sponsors